Meldungsarchiv

  • Veräußerung von Flächen für die Standorterweiterung von Roche in Penzberg

    30.11.2022

    Die Immobilien Freistaat Bayern hat im November 2022 staatseigene Flächen in Penzberg im Landkreis Weilheim-Schongau für die geplante Standorterweiterung des internationalen Pharmakonzerns Roche an die Firma Roche verkauft. Der Verkauf ermöglicht die Modernisierung bzw. den energieeffizienten Neu- und Umbau von Forschungs- und Produktionsgebäuden und sichert damit den Standort in Penzberg auch für die Zukunft.
    Das Unternehmen ist u.a. im medizinischen Bereich und Forschung tätig, für die Region ein wichtiger Arbeitgeber und für den Wirtschaftsstandort Bayern zukunftsweisend.
     

  • Ausbau von Photovoltaik auf staatlichen Dächern schreitet voran

    09.11.2022

    Der Freistaat Bayern bietet Investoren 66 Dächer zur Errichtung von Photovoltaik-Anlagen an.

    Weiterer Schritt zur Errichtung von Photovoltaikanlagen auf allen geeigneten  staatlichen Dächern
    - Immobilien Freistaat Bayern startet Ausschreibung für private Investoren
    - 125 Millionen Euro zur Errichtung von Anlagen auf weiteren geeigneten Dächern

     
    Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der heutigen Pressemitteilung des Bayer. Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr.

  • Verpachtung von Dachflächen in Oberbayern und Schwaben für Photovoltaik

    08.11.2022

    Der Freistaat Bayern verpachtet 35 Dachflächen im Regierungsbezirk Oberbayern sowie 31 Dachflächen im Regierungsbezirk Schwaben zur Errichtung und zum Betrieb von Photovoltaik-Anlagen an Investoren.

    Die Verpachtung erfolgt jeweils ausschließlich an einen Betreiber.
    Eine Angebotsabgabe hat bis spätestens 23.01.2023 zu erfolgen.

    Nähere Informationen und entsprechende Objektlisten finden Sie hier

  • Pächter/in für die Schloßgaststätte Schleißheim gesucht

    21.10.2022

    Der Freistaat Bayern, vertreten durch die Bayer. Schlösserverwaltung, sucht für seine umfassend sanierte historische Gaststätte mit ca. 252 Plätzen und einem großen Biergarten eine/n Pächter/in mit einschlägiger gastronomischer Erfahrung.
    Interessenten werden gebeten Ihre ausführliche Bewerbung mit Referenzen bis 16. Januar 2023 an folgende Anschrift zu richten, wo Sie auch vorab ein digitales Exposé erhalten können:

    Schloss- und Gartenverwaltung Schleißheim
    Max-Emanuel-Platz 1
    85764 Oberschleißheim

    Ansprechpartner: Frau Kleeberger
    Tel.:        089/315 87 2-23
    E-Mail:   SGVSchleissheim@bsv.bayern.de

  • Die staatseigene Burg Veldenstein in Neuhaus an der Pegnitz (Mittelfranken) ist – nach Sperrung wegen umfangreicher Baumaßnahmen - seit dem 16. August 2022 wieder für die Öffentlichkeit zugänglich.

    18.08.2022

    Die Burg Veldenstein wurde 1269 erstmals als „novum castrum“ (neue Burg) urkundlich erwähnt. Ihre Anfänge gehen wahrscheinlich auf das 11. Jahrhundert zurück, als der Bischof von Eichstätt Grenzbefestigungen an der Nordgrenze seines damaligen Bistums erbauen ließ. 

    Nach einem Felssturz im Mai 2013, bei dem nach starken Regenfällen große Felsbrocken und Mauerteile bis in den Ort Neuhaus stürzten und dabei glücklicherweise nur Sachschaden verursachten, wurde die Burganlage einer Grundsanierung unterzogen: Nach anfänglichen Sofortmaßnahmen und umfangreichen Untersuchungen des Untergrunds und der Bauwerke wurde schließlich durch die staatliche Bauverwaltung eine so genannte „Große Baumaßnahme“ durchgeführt, die nunmehr abgeschlossen werden konnte. Während der umfangreichen Sanierungsarbeiten und Sicherungsmaßnahmen an den Burgmauern und den Gebäuden musste die Burganlage aus Sicherheitsgründen für den öffentlichen Publikumsverkehr geschlossen werden. 

    Seit dem 16.08.2022 ist die Burganlage nun wieder (kostenlos) zugänglich:

    Bei guter Witterung können von Dienstag bis Sonntag nun zwischen 9 und 18 Uhr der Innenhof der Burg und die Aussichtsplattform mit Blick auf den Ort und das Pegnitztal wieder besucht werden. 

    Der Besuch ist zunächst bis 15. Oktober 2022 möglich, nach den Wintermonaten 2022/2023 wird die Burganlage dann voraussichtlich wieder ab 1. April begehbar sein.