Meldungsarchiv

  • Bohrlochverbruch in Windmais gesichert (05.06.2019)

    10.07.2019

    Beim Verbruch eines Bohrloches auf einen alten Stollen der ehemaligen Bucher Zeche in Windmais, Bodenwöhr kam es Ende Februar zur Bildung eines Hohlraumes unterhalb des Stollenweges. Die Schadstelle konnte bis Ende März gesichert werden. Anfang Juni konnte der Weg endgültig wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben werden.

    >> Nähere Informationen finden Sie hier.

  • Öffentliche Ausschreibungen für eine Hausverwaltung in Höchberg (Lkr. Würzburg)

    18.04.2019

    Der Freistaat Bayern hat eine Wohnanlage (mit 11 WE) im Markt Höchberg errichtet und beabsichtigt hierbei, die Betreuung dieser Wohnanlagen im Rahmen einer nationalen öffentlichen Ausschreibung an eine externe Hausverwaltung zu vergeben.
    >> Nähere Informationen finden Sie hier.

  • Grunderwerb für Grünes Zentrum in Landshut

    09.04.2019

    Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Landshut ist
    derzeit an vier verschiedenen, teilweise sanierungsbedürftigen Standorten
    über das Stadtgebiet verteilt untergebracht.

    Das AELF soll nun im Rahmen eines Grünen Zentrums in einem staatlichen
    Neubau an einem Standort zusammengeführt werden. Ergänzend sind dort auch
    Neubaumaßnahmen  des Landkreises (Errichtung der neuen
    Landwirtschaftsschule) sowie des Bayerischen Bauernverbands BBV geplant.

    Für das Bauvorhaben des Freistaats Bayern hat die Immobilien Freistaat
    Bayern am 03.04.2019 den Kaufvertrag für ein noch zu vermessendes ca. 7.300
    m² großes Baugrundstück (Büro- und Parkplatzflächen für das AELF) im
    Landshuter Osten, in der sog. Ochsenau, abgeschlossen.

    Weitere Informationen können der Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten entnommen werden: http://www.stmelf.bayern.de/service/presse/pm/2019/216739/

  • Behördenverlagerung – weitere Anmietung für das Landesamtes für Maß und Gewicht in Bad Reichenhall

    18.03.2019

    Im Rahmen des Konzeptes „Regionalisierung von Verwaltung – Behördenverlagerung 2015“ wird der Hauptsitz des Landesamtes für Maß und Gewicht von München in den Landkreis Berchtesgadener Land verlegt.

    Seit 2016 werden bereits kontinuierlich Stellen und Mitarbeiter in für das Amt angemietete Flächen verlagert.

    Am 2. August 2018 hat die Immobilien Freistaat Bayern den Grundstückskaufvertrag für den notwendigen Neubau für das Landesamt für Maß und Gewicht beurkundet. Mit dem Ankauf von ca. 9.500 m² Fläche des ehem. Eishallengrundstücks von der Stadt Bad Reichenhall ist ein weiterer Meilenstein für die Ansiedlung der LMG-Zentrale gelungen.Dort wird nach derzeit geschätzten Gesamtbaukosten von 31,5 Mio. € ein Neubau für rd. 50 Mitarbeiter in den nächsten Jahren errichtet, wodurch weitere qualifizierte Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.

    Der Personalzuwachs an der Aufbaueinheit für den LMG-Hauptsitz in Bad Reichenhall entwickelt sich sehr dynamisch!

    Ziel des Wirtschaftsressorts ist es, die kontinuierliche Verlagerung von Stellen und Mitarbeitern bis zur Bezugsfertigkeit des geplanten Neubaus fortzusetzen. Hierfür sind über die schon erfolgten Anmietungen für das Landesamt für Maß und Gewicht im Kurgastzentrum, mit 435 m² (NF), weitere Flächen notwendig.

    Nach einem entsprechenden Mietgesuch hat die Immobilien Freistaat Bayern erfolgreich die Verhandlungen über die Anmietung von weiteren rd. 1.200 m² (BGF) abgeschlossen. Im Sparkassen-Anwesen Wittelsbacher Straße 14 in Bad Reichenhall und damit in unmittelbarer Nähe zur Bestandsanmietungen sollen noch in diesem Jahr die weiteren Mitarbeiter ihre Arbeit aufnehmen.

    Mit dieser weiteren Anmietung wird die Verlagerung des LMG-Hauptsitzes von München nach Bad Reichenhall im Rahmen der Heimatstrategie bereits mehrere Jahre früher als ursprünglich geplant nahezu vollständig abgebildet. Auch der EDV-Bereich und die Schulungsräume für die Deutsche Akademie für Metrologie werden nun bereits an ihrem neuen Dienstort ihre erfolgreiche Arbeit fortsetzen können.

  • Öffentliche Ausschreibungen für eine Hausverwaltung in Reichertshausen (Lkr. Pfaffenhofen a.d. Ilm)

    08.02.2019

    Der Freistaat Bayern hat eine Wohnanlage (mit 18 WE) in Reichertshausen errichtet und beabsichtigt hierbei, die Betreuung dieser Wohnanlagen im Rahmen einer nationalen öffentlichen Ausschreibung an eine externe Hausverwaltung zu vergeben.
    Nähere Informationen finden Sie hier.