Aktuelle Meldungen

  • Hochqualifizierte Arbeitskräfte kommen nach Zwiesel

    12.05.2017

    Behördenverlagerung – für die Interimsunterbringung einer Dienststelle des Landesamts für Steuern in Zwiesel unterschrieben

    Im Rahmen der Heimatstrategie hat die Immobilien Freistaat Bayern am Freitag, den 05.05.2017 einen Mietvertrag für die Interimsunterbringung einer Dienststelle des Landesamts für Steuern in Zwiesel geschlossen. Der Standort Zwiesel wird seit April 2016, als die ersten Beschäftigten des Aufbaustabs vor Ort ihre Arbeit aufnahmen, sukzessive aufgebaut und weiterentwickelt. Bis zur Verwirklichung einer endgültigen Unterbringung wird der erforderliche Raumbedarf für diese und weitere Mitarbeiter durch eine Interimsanmietung im ehemaligen Bankgebäude der VR GenoBank DonauWald eG gedeckt. „Die heutige Unterzeichnung des Mietvertrages ist ein Meilenstein zur Umsetzung der beschlossenen Verlagerung und zur Stärkung des Behördenstandorts Zwiesel“, freut sich Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder.

    Die Räumlichkeiten in dem ehemaligen Bankgebäude werden zeitlich befristet auf die Dauer von fünf Jahren angemietet. Ab Juni 2017 werden dort 35 Mitarbeiter ihre Tätigkeit aufnehmen. Die restlichen Arbeitsplätze werden nach Zwiesel verlagert, wenn die endgültige Unterbringung feststeht. Hierfür werden derzeit noch geeignete Unterbringungsmöglichkeiten von der Immobilien Freistaat Bayern in enger Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat geprüft.

    Die Heimatstrategie ist ein zentrales Instrument aktiver Strukturpolitik. „Wir schaffen sichere Arbeitsplätze und stärken die Infrastruktur des ländlichen Raums. Wir bringen die Arbeit zu den Menschen, damit diese in Ihrer Heimat wohnen und arbeiten können. In der neuen Dienststelle des Landesamts für Steuern werden künftig rund 100 Beamtinnen und Beamte überwiegend mit Hochschulabschluss arbeiten. Sie werden interessante und anspruchsvolle Aufgaben erfüllen. Söder nannte beispielhaft die Koordination der Fortbildung für die Steuerverwaltung oder die Telefonauskunft für steuerliche Themen. Dazu kommt das Kompetenzzentrum „Steuerbeziehungen Osteuropa“ mit Fachprüfern für Auslandssachverhalte, Teil der Sondereinheit Zentrale Steueraufsicht (SZS), die Steuerbetrug und Steuervermeidung bekämpft, und Aufgaben aus dem IuKBereich. Das Aufbauteam kümmert sich bereits seit etwa einem Jahr um steuerliche Themen, wie Steuerbeziehungen Ost oder Steueraufsicht, und um Aufgaben aus der Fortbildung.

    Für weitere Informationen verweisen wir auf die Pressemitteilung Nr. 191 des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat vom 05.05.2017.


  • Dienststelle „Digitale Landkarten Bayern“ wird in die Stützelvilla in Windischeschenbach ziehen.

    12.05.2017

    Stuetzelvilla



    In Windischeschenbach wird die neue Dienststelle „Digitale Landkarten Bayern“ des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (LDBV) mit mittelfristig 60 hochqualifizierten Arbeitskräften in die denkmalgeschützte Stützelvilla einziehen. Nachdem die Immobilien Freistaat Bayern das Objekt nach eingehender Prüfung vor kurzem erworben hat, fand am Donnerstag, den 04.05.2017 die feierliche Schlüsselübergabe vor Ort statt, an der neben dem Landrat Andreas Meier auch Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker teilnahm.

    Die denkmalgeschützte Jugendstil-Villa aus dem Jahr 1887, sowie die aus den 1980er stammenden Anbauten werden in den nächsten Monaten für ca. 9 Mio. Euro saniert und für ihre neue Aufgabe als Dienstsitz der „Digitalen Landkarten Bayern“ hergerichtet.

    Die bisherigen kulturellen Veranstaltungen, wie etwa die „Serenaden“ werden auch weiterhin im Hof  der Villa abgehalten werden.

    Für weitere Informationen verweisen wir auf die Pressemitteilung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat Nr. 188/17 vom 04.05.2017.

     


  • Öffentliche Ausschreibungen für eine Hausverwaltung in Sulzbach-Rosenberg

    18.04.2017

    Der Freistaat Bayern errichtet derzeit eine Wohnanlage in Sulzbach-Rosenberg und beabsichtigt hierbei, die Betreuung dieser Wohnanlagen im Rahmen einer nationalen öffentlichen Ausschreibung an eine externe Hausverwaltung zu vergeben.

    Nähere Informationen finden Sie hier => Ausschreibungen


  • Exklusiver Hotelstandort

    20.05.2016

    Der Freistaat Bayern veräußert einen exklusiven Hotelstandort in Bad Kissingen an einen Investor/Bauträger zur Errichtung eines Hotels (min. "Vier-Sterne-Plus").
    Detailinformationen und Unterlagen finden Sie hier

  •  Alle Meldungen