Aktuelle Meldungen

  • Behördenverlagerung – Mietvertrag für die Interimsunterbringung der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen und des Limeskoordinators unterschrieben

    01.12.2016

    Die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen und der Limeskoordinator wird im Rahmen der in 2015 beschlossenen „Regionalisierung von Verwaltung – Behördenverlagerung 2015“ mit 18 hochqualifizierten Arbeitsplätzen nach Weißenburg verlagert.

    „Die heutige Unterzeichnung des Mietvertrags ist ein Meilenstein zur schnellen Umsetzung der beschlossenen Verlagerung. "So stärken wir den Behördenstandort Weißenburg.“, freuen sich Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder und Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle anlässlich der Unterzeichnung des Mietvertrags für die Unterbringung der Kopfstelle für die Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern in der Oberen Stadtmühlgasse 1 in Weißenburg am Mittwoch, 30.11.2016, durch die Immobilien Freistaat Bayern.

    Der Standort Weißenburg soll beginnend ab Dezember 2016 sukzessive aufgebaut werden. Bis zur Verwirklichung einer endgültigen Unterbringung der neu geschaffenen Außenstelle wird der erforderliche Raumbedarf durch die nun angemietete, temporäre Unterbringung gedeckt werden können. Eine endgültige Unterbringungsmöglichkeit in Weißenburg wird derzeit durch die Immobilien Freistaat Bayern in enger Abstimmung mit dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege erkundet.

    Für weitere Informationen verweisen wir auf die Pressemitteilung Nr. 616/16 des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat vom 01.12.2016.


  • Behördenverlagerung – Mietvertrag mit der Stadt für die Unterbringung eines Brückenkopfs der Autobahndirektion Südbayern in Deggendorf unterschrieben

    24.10.2016

    Die Autobahndirektion Südbayern wird im Rahmen der in 2015 beschlossenen „Regionalisierung von Verwaltung – Behördenverlagerung 2015“ mit 160 hochqualifizierten Arbeitsplätzen nach Deggendorf verlagert. „Die heutige Unterzeichnung des Mietvertrags ist ein Meilenstein zur schnellen Umsetzung der beschlossenen Verlagerung. So stärken wir den Behördenstandort Deggendorf.“, freut sich Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder bei der Unterzeichnung des Mietvertrags am Freitag, 21.10.2016, im ehemaligen Kreiswehrersatzamt der Stadt Deggendorf mit dem Oberbürgermeister der Stadt Deggendorf, Herrn Christian Moser.

    Im Januar 2017 werden die ersten rund 20 Mitarbeiter ihre Tätigkeit am neuen Standort Deggendorf aufnehmen. Hierzu mietet der Freistaat Bayern in einem ersten Schritt eine Fläche von rund 860 m² an. Ab 01.01.2019 werden weitere Flächen von insgesamt rund 140 m² angemietet, sodass im Endausbau letztendlich 160 Arbeitsplätze im ehemaligen Kreiswehrersatzamt Platz finden werden. Die Autobahndirektion Südbayern plant, baut, erhält und betreibt die Autobahnen in Südbayern. Die Beschäftigten kümmern sich künftig von Deggendorf aus um die Planung, Betreuung, Erhaltung und Verwaltung der südbayerischen Autobahnen. Für den Dienstbetrieb bietet Deggendorf den Vorteil, dass das zu betreuende Autobahnnetz von dort über das Autobahnkreuz Deggendorf, die A 3 und die A 92, sehr schnell erreichbar ist.

    Für weitere Informationen verweisen wir auf die Pressemitteilung Nr. 531 des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat vom 21.10.2016.


  • Zentrum Staatsbäder der Immobilien Freistaat Bayern in Bad Steben feierlich eröffnet

    24.10.2016

    Die 2015 beschlossene „Regionalisierung von Verwaltung“ sieht die Gründung einer neuen Organisationseinheit der Immobilien Freistaat Bayern, des Zentrums Staatsbäder, in Bad Steben vor. Dort werden die Besitzverwaltungen der bayerischen Staatsbäder konzentriert.

    Nach mehrmonatiger Aufbauarbeit wurde das neue Zentrum Staatsbäder von Finanzminister Dr. Markus Söder am 24.10.2016  in Bad Steben feierlich eröffnet.

    Für weitere Informationen verweisen wir auf die Pressemitteilung Nr. 532/16 des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat vom 24.10.2016.


  • Exklusiver Hotelstandort

    20.05.2016

    Der Freistaat Bayern veräußert einen exklusiven Hotelstandort in Bad Kissingen an einen Investor/Bauträger zur Errichtung eines Hotels (min. "Vier-Sterne-Plus").
    Detailinformationen und Unterlagen finden Sie hier

  •  Alle Meldungen