Burg Veldenstein

Veldenstein ©IMBY
Veldenstein ©IMBY

Erstmals erwähnt wird die Burg Veldenstein im Jahre 1269 in einer Urkunde zur Belehnung durch den Bischof von Bamberg. Meist wird in dieser Zeit für die Burg der Ausdruck „das neue Haus“, lat. novum castrum verwendet. Als „die Burg Neuhaus – genannt Veldenstein“ taucht sie zum ersten mal in einem Dokument, das zwischen 1323 und 1327 entstanden ist, auf.

Außer durch ein Unglück im Jahre 1708, bei dem ein Blitzeinschlag einen Großteil der Burganlage beschädigte, ist die heutige Form der Burganlage den Umbauten und Änderungen Ihrer jeweiligen Besitzer zuzurechnen. Größere Zerstörungen und Wiederaufbau durch Kriege sind nicht bekannt.

Die Anlage ist generell für die Öffentlichkeit zugänglich, Eintritt frei. Einige Teilbereiche der Burganlage können jedoch aus Verkehrssicherheitsgründen derzeit nicht begangen und besichtigt werden.

Geschlossen/gesperrt sind momentan (Stand September 2015):

  • Bergfried (Hoher Turm)
  • Zwinger und Wehrgang

Das Betreten der Burganlage geschieht auf eigene Gefahr. Eltern haften für Ihre Kinder und haben beim Besuch einer Burganlage eine erhöhte Aufsichtspflicht. Öffentliche Parkflächen gegenüber der Burganlage (oberes Burgtor) vorhanden.

 

 

Adresse:
  • Burgstraße 12
    91284 Neuhaus a.d.Pegnitz

Öffnungszeiten
  • Dienstag bis Sonntag 09.00 bis 18.00 Uhr

    Montags geschlossen

Gastronomie
  • Die Burg ist seit 2013 nicht mehr bewirtschaftet und verfügt auch nicht mehr über eine öffentliche WC-Anlage.