Verkauf Aneignungsrecht Schloss Mattsies

Immobilienangebot des Freistaats Bayern

Verkauf

Termin zur Angebotsabgabe: 09.08.2024

Verkauft wird das Aneignungsrecht mit Eigentumsübertragung an den herren-
losen Grundstücken FlNr. 2155, 2157/2, 2157/3 und 2162/1 der Gemarkung 
Mattsies. 

Nähere Informationen finden Sie im Exposé (Downloadbereich).

14.06.2024

Flurstück

2155, 2157/2, 2157/3, 2162/1

Gemarkung

Mattsies

Lage

Mattsies ist ein Ortsteil des Marktes Tussenhausen im schwäbischen Landkreis
Unterallgäu. Mattsies liegt rund 7 km östlich von Mindelheim.

Verkehrsanbindung

Das Schloss Mattsies ist nur über die Schloßstraße, eine Art Feldweg erreich-
bar. Die Autobahn A96 Richtung München bzw. Lindau verläuft etwa 10 km
südlich davon.

Planungs- und Baurecht

Lt. Flächennutzungsplan liegen die Flurstücke 2155 und 2157/3 im Innenbereich (Dorfgebiet MD). Die Flurstücke 2157/2 und 2162/1 liegen jedoch im Außenbereich. Zudem ist im FNP ein Bodendenkmal und eine Biotopkartierung ersichtlich. Es gibt keinen Bebauungsplan.

Nutzung

keine Nutzung

Erschließung

unerschlossen

Baujahr

ca. 1527

Denkmalschutz

Ja

Sonstiges

Der Freistaat Bayern veräußert sein Aneignungsrecht an den herrenlosen 
Grundstücken FlNr. 2155, 2157/2, 2157/3 und 2162/1 der Gemarkung Matt-
sies.  
Wird das Eigentum an einem Grundstück gem. § 928 Abs. 1 BGB aufgegeben, 
besteht für den Fiskus des Bundeslandes, in dessen Gebiet das Grundstück 
liegt, das Recht, sich das herrenlose Grundstück anzueignen (§ 928 Abs. 2 
BGB). 

Der Freistaat Bayern wird dieses Recht nicht ausüben und veräußert somit sein 
Aneignungsrecht an diesem Grundstück. Das Recht wird mit gleichzeitiger Ei-
gentumsübertragung veräußert. 

Mit der Ausschreibung ist kein Verzicht auf die Ausübung des Aneignungsrechts 
verbunden. 

Hinweis zur Vergabe

Veräußerung zum Höchstgebot. Diese Seite ist eine Aufforderung zur Abgabe von Angeboten. Der Freistaat Bayern ist nicht verpflichtet, dem höchsten oder irgendeinem Gebot eine Zusage zu erteilen. Irrtum und Zwischenverkauf sind vorbehalten. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass seitens des Freistaates Bayern als Verkäufer im Erfolgsfall keine Maklerprovision entrichtet und im Falle des Verkaufs keine Auskünfte über den Erwerber erteilt werden. Wir bitten um die Zusendung der Angebote in einem verschlossenen Umschlag mit Kenntlichmachung als Angebot für "Aneignungsrecht mit Eigentumsübertragung an einem Grundstück in "86874 Mattsies, Schloßstraße 2 und 4 ". Der Freistaat Bayern behält sich vor, auch nicht frist- und formgerechte Angebote zu berücksichtigen.

Angaben zum Energieausweis

Energieausweis nicht erforderlich
Begründung: Baudenkmal
Energiedaten laut Energieausweis nach § 87 GEG

Drucken