Anmietgesuch für eine Gemeinschaftsunterkunft – Stadt und Landkreis Forchheim und Landkreis Bamberg

Immobiliengesuch des Freistaats Bayern

Angebote baldmöglichst erbeten.

Der Freistaat Bayern sucht in Stadt und Landkreis Forchheim und Landkreis Bamberg eine Gemeinschaftsunterkunft zur Unterbringung von Geflüchteten / Asylbewerbern. Detaillierte Informationen sind bitte dem Exposé (siehe Download-Bereich) zu entnehmen.

 

12.01.2022

Lage

Stadt oder Landkreis Forchheim, Landkreis Bamberg

Verkehrsanbindung

Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (Busanbindung).

Raumart

Gemeinschaftsunterkunft

Fläche

ca. Siehe Exposé. m²

Ausstattung

Es sollten in dem Objekt ca. 50 - 60 Personen untergebracht werden können, mit einer Wohnfläche von 7 - 9 qm pro Person, zzgl. Bäder und Küchen. Als Mindestbelegung sollten ca. 30 Personen untergebracht werden können.

sonstige Anforderungen

Die Infrastruktur vor Ort sollte Busanbindung, Arzt und Einkaufsmöglichkeiten in fußläufiger Entfernung umfassen.

Unterlagen

Angebote per Mail mit max. 10 MB Größe

keine Internet-Links

Benennung konkreter Objekte, möglichst mit visueller Darstellung 

Grundrisse (insbesondere mit Darstellung der Zugangssituation)

Flächenzusammenstellung

Erläuterungen zur Realisierbarkeit der gestellten Anforderungen

Angebot zu Mietpreis und Betriebskosten

Energieausweis

Angebote teilbar?

Nein

gewünschter Mietbeginn

baldmöglichst

Mietdauer

5 Jahre

Hinweis

- Die Optierung zur Umsatzsteuer ist nicht möglich!
- Die Teilnahme wird nicht vergütet. Für Unterlagen, die vom Teilnehmer erbeten sind oder aus eigenen Stücken zur Verfügung gestellt werden, werden keine Kosten erstattet.
- Bei Maklerangeboten wird darauf hingewiesen, dass der Freistaat Bayern bei Zustandekommen eines Mietvertrages keine Maklerprovision leistet.
- Dies ist eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Der Freistaat Bayern ist nicht verpflichtet, aufgrund dieses Mietangebotes eine Anmietung durchzuführen.
- Der Freistaat Bayern behält sich vor, auch nicht form- und fristgerechte Angebote zu berücksichtigen oder das Anmietgesuch zurückzunehmen. Eine Verpflichtung hierzu besteht nicht.
- Insbesondere aus der Nichtberücksichtigung von Mietangeboten können keinerlei Ansprüche gegen die Immobilien Freistaat Bayern abgeleitet werden.
- Von Interesse ist für den Freistaats Bayern, ob und in welchem Umfang bei den Miet- und Pachtobjekten erneuerbare Energien eingesetzt werden.

Drucken