Exklusiver Hotelstandort Bad Kissingen

Immobilienangebot des Freistaats Bayern

Verkauf

Angebote erbeten bis Herbst 2017

Zum Verkauf steht ein Baugrundstück mit ca. 5.200 qm zur Errichtung eines Hotels der Kategorie "Vier-Sterne/ Vier-Sterne-Plus" oder höherwertig als exklusiver Hotelstandort im repräsentativen Innenstadtbereich des bekannten Kurorts Bad Kissingen. Eine teilweise Wohnnutzung ist optional möglich.

Nähere Informationen finden Sie im Exposé (Downloadbereich).

20.05.2016

Flurstück

413 und 414

Gemarkung

Bad Kissingen

Lage

Der Hotelstandort liegt im Herzen des bekannten Kurorts Bad Kissingen, in allerbester Lage im repräsentativen Innenstadtbereich. Dort wurde seit über 50 Jahren erfolgreich ein Fünf-Sterne-Haus betrieben.
Vom Standort blickt man direkt auf den angrenzenden und gärtnerisch wunderschön gestalteten historischen Kurgarten, in dem sich auch der Brunnentempel des Maxbrunnens befindet.

Die große Kreisstadt Bad Kissingen profitiert von ihrer zentralen Lage im Dreiländereck Bayern, Hessen und Thüringen. Bad Kissingen, einer der renommiertesten Kur- und Tagungsorte Deutschlands und darüber hinaus, liegt im gleichnamigen Landkreis im Regierungsbezirk Unterfranken in Bayern und bildet zusammen mit den fünf Heilbädern (Bad Kissingen, Bad Bocklet, Bad Brückenau, Bad Neustadt/Saale und Bad Königshofen) das Bäderland Bayerische Rhön.

Die Bad Kissinger Kliniken und Gesundheitseinrichtungen genießen weltweite Anerkennung. Die wirtschaftlich tragenden Säulen sind die Kultur, die Gesundheit und der Tourismus. In 2015 erreichte die Zahl der Übernachtungen über 1,6 Mio., bei knapp 250.000 Gästen.

Eine der Hauptattraktionen am Ort ist die „KissSalis“, eine im Jahr 2004 eröffnete großzügige Thermalbadelandschaft. Darüber hinaus bietet Bad Kissingen diverse Freizeitangebote sowie eine historische Spielbank, zahlreiche Routen zum Wandern und Radfahren, sowie eine Vielzahl an kulturellen Höhepunkten wie den „Kissinger Sommer“, den „Kissinger Winterzauber“, den „Kissinger Kabarett-Herbst“ und das alljährlich stattfindende „Rakoczy-Fest“, bei dem die ruhmreiche Vergangenheit des Bades wieder lebendig wird.

Die direkt nördlich angrenzende historische Innenstadt lädt mit ihren zahlreichen Einzelhandels- und Fachgeschäften zum Shoppen und Bummeln ein.

Verkehrsanbindung

Der Standort Bad Kissingen bietet eine rasche Verbindung zu den Wirtschaftszentren Bayerns ebenso wie zu den benachbarten Bundesländern Hessen, Thüringen sowie im Weiteren Baden-Württemberg.

Die Bundesautobahn A 7 ist über zwei Anschlussstellen in ca. 11 km bzw. 14 km erreichbar, die Bundesautobahn A 71 in ca. 13 km Entfernung.
Über die A 7 und die A 71 sind die Bundesautobahnen A 3 sowie A 70 rasch erreichbar.

Die Großflughäfen Frankfurt am Main und Nürnberg sind jeweils rund 140 km, Stuttgart ca. 220 km entfernt. Der Regionalflughafen von Erfurt ist in ca. 140 km zu erreichen.

Der Bad Kissinger Bahnhof bietet Anschluss durch Regionalexpressbahnen sowie die Erfurter Industriebahn zu den Strecken über Gemünden bzw. Schweinfurt. Nächstgelegene Intercitybahnhöfe liegen in Aschaffenburg, Fulda und Würzburg.

Entfernungen zu den nächstgrößeren Städten:
• Schweinfurt 25 km
• Würzburg 64 km
• Fulda 65 km

Der im Zentrum der Stadt gelegene Hotelstandort ist für den Individualverkehr aufgrund seiner Lage über den Ostring – B 287 – sowie den Westring – B 286 – und weiter direkt über die innerstädtischen Straßen erreichbar.

Der Bahnhof ist in ca. 800 m zu erreichen. Die nächsten Bushaltestellen befinden sich 50 bis 100 m vom Areal entfernt, weitere liegen im innerstädtischen Bereich. Ein Taxistand befindet sich direkt vor dem Hotel.

Grundstückgröße

ca. 5200 m²

Bebauung

z.T. bebaut mit einer Tiefgarage, auf deren Dach mit einem Brunnen; ansonsten unbebaut

Planungs- und Baurecht

Bereits jetzt liegen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung eines Vier-Sterne-/Vier-Sterne-Plus-Hotels oder höher (oder eines qualitativ vergleichbaren Hotels) inkl. hoteltypischer Gewerbenutzung vor. Darüber hinaus ist die Stadt Bad Kissingen bereit, auf der Grundlage eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans das Hotelareal zu überplanen, insbesondere für eine teilweise optionale Wohnnutzung von maximal 25% der bestehenden und entstehenden Gesamtgeschossfläche. Insgesamt darf die Fläche mit Hotelnutzung nicht unter 60% der Gesamtgeschossfläche liegen. Näheres entnehmen Sie bitte dem Exposé.

Nutzung

ungenutzt

Erschließung

vollerschlossen

Sonstiges

 

Baugrundstück:

Verkauft werden das staatseigene Grundstück FlNr. 413 und eine noch zu vermessende Teilfläche aus dem Grundstück FlNr. 414 Gemarkung Bad Kissingen mit Tiefgarage, insgesamt ca. 5.200 qm, zur Errichtung und zum Betrieb eines Hotelneubaus für ein Vier-Sterne-/Vier-Sterne-Plus-Hotel (oder eines qualitativ vergleichbaren Hotels) oder einen höherwertigen Standard. Teilweise ist optionale Wohnnutzung möglich.

 

Nicht zum Verkaufsgegenstand zählen das denkmalgeschützte Kurhausbad und der sog. Neumann-Flügel.

 

Die Tiefgarage, mit derzeit ca. 140 Stellplätzen, ist zwingend zu erhalten und wird vom Freistaat Bayern saniert. Die künftige Nutzung der Tiefgarage steht vollständig und exklusiv dem Erwerber zu, mit Ausnahme eines bereits bisher abgetrennten Anlieferbereichs zum Neumann-Flügel. Nach der Generalsanierung wird sich die Stellplatzanzahl voraussichtlich auf etwa 90 reduzieren.

Der Freistaat Bayern ist daran interessiert, einen Teil der Tiefgaragenstellplätze anzumieten.

 

Gebäudebeschreibung, Grund- und Boden

Der bebaubare Grund und Boden ist teilweise mit einer Tiefgarage bebaut. Die Gebäude des ehem. Kurhaushotels (ehem. Hotel Steigenberger) und des Kurgastzentrums wurden auf Kosten des Freistaates Bayern bis auf die Oberkante der Tiefgarage (Bodenplatte) abgebrochen, so dass ein neuer Aufbau ab Bodenplatte möglich wird. Eine Unterkellerung der zu errichtenden Gebäude ist nicht möglich.

 

Der Baugrund liegt in der engeren Heilwasserschutzzone. Der sog. Maxbrunnen liegt in unmittelbarer Nachbarschaft. Entsprechende Auflagen sind beim Neubau zu beachten.

 

Außenanlagen

Auf dem Dach der Tiefgarage steht ein Brunnen, der mitverkauft wird. Der Verkäufer weist auf die Urheberrechte des Künstlers hin.

 

Angebots- und Vertragseckpunkte

Welche Unterlagen und Angaben für Ihr Gebot erbeten werden, entnehmen Sie bitte dem Exposé.

Für Fragen stehen wir sehr gerne zur Verfügung.

Hinweis zur Vergabe

Veräußerung zum Höchstgebot. Diese Seite ist eine Aufforderung zur Abgabe von Angeboten. Der Freistaat Bayern ist nicht verpflichtet, dem höchsten oder irgendeinem Gebot eine Zusage zu erteilen. Irrtum und Zwischenverkauf sind vorbehalten. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass seitens des Freistaates Bayern als Verkäufer im Erfolgsfall keine Maklerprovision entrichtet und im Falle des Verkaufs keine Auskünfte über den Erwerber erteilt werden. Wir bitten um die Zusendung der Angebote in einem verschlossenen Umschlag mit Kenntlichmachung als Angebot für "Exklusiven Hotelstandort Bad Kissingen". Der Freistaat Bayern behält sich vor, auch nicht frist- und formgerechte Angebote zu berücksichtigen.

Angaben zum Energieausweis

Energieausweis nicht erforderlich
Begründung: Ausnahme nach EnEV bzw. nicht anwendbar

Drucken

Kurzinfo
  • Objektart

    Baugrundstück

    Geschäftszeichen

    26-2002-B 8/Am Kur 3 -2-1

    Adresse

    Am Kurgarten 1 und 3
    97688 Bad Kissingen
    Unterfranken

Ansprechpartner
  • Immobilien Freistaat Bayern
    RV Unterfranken
    Georg-Eydel-Str. 13
    97082 Würzburg

    Oliver Schick
    Tel: +49 (931) 260785 58
    Fax: +49 (931) 260785 51