Aneignungsrecht an 4 herrenlosen Grundstücken in Fürth

Immobilienangebot des Freistaats Bayern

Verkauf

Termin zur Angebotsabgabe: 31.08.2019

Aneignungsrecht mit Eigentumsübertragung an 4 herrenlosen Grundstücken in Fürth, Gem. Unterfarrbach

18.07.2019

Flurstück

552/182, 552/108, 552/194, 552/271

Gemarkung

Unterfarrnbach

Lage

Fürth ist eine fränkische kreisfreie Großstadt im Bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken. Sie bildet zusammen mit den Städten Nürnberg und Erlangen ein Städtedreieck, das das Kernland des Ballungsraumes Nürnberg darstellt. Zusammen mit Nürnberg, Erlangen und Schwabach bildet Fürth eine der drei Metropolen in Bayern. Gemeinsam mit ihrem Umland bilden diese Städte die Europäische Metropolregion Nürnberg. Fürth hat 126.526 Einwohner und eine Fläche von 63,35 km².
Unterfarrnbach ist ein Ortsteil der kreisfreien Stadt Fürth und liegt drei Kilometer nordwestlich des historischen Stadtkerns im Tal des Farrnbachs (Quelle: Wikipedia).

Verkehrsanbindung

Mit ÖPNV
Die Stadt Fürth ist in das Tarifsystem des VGN integriert und mit zahlreichen Omnibuslinien gut erschlossen. Die nächste Bushaltestelle (Hansastraße) ist vom Verkaufsgegenstand aus in ca. 5 Gehminuten zu erreichen. Den nächsten Bahnhof (Unterfarrnbach) erreicht man in ca. 15 Gehminuten. Von dort aus kann man mit der S 1 Nürnberg, Forchheim, Bamberg und Hersbruck gut erreichen (Fahrzeit zum Bahnhof Fürth ca. 3 Minuten).

Mit PKW
Gemeindestraßen erschließen Unterfarrnbach östlich zu der Kreisstraße FÜ 1 und südlich zur der Bundesstraße 8 hin. Diese führt westlich zu der Südwesttangente und östlich zu der Bundesautobahn 73 (Frankenschnellweg).

Grundstückgröße

ca. 453 m²

Planungs- und Baurecht

Die Grundstücke liegen nicht im Geltungsbereich eines Bebauungsplans. Eine Bebaubarkeit wäre demnach nach § 34 BauGB zu beurteilen. Aufgrund der geringen Breite und Beschaffenheit der Grundstücke erscheint eine Bebaubarkeit ausgeschlossen

Erschließung

unerschlossen

Denkmalschutz

Nein

Sonstiges

Es handelt sich um vier herrenlose Grundstücke. Der Freistaat Bayern veräußert lediglich sein Aneignungsrecht einschließlich Eigentumsübertragung an diesem Grundstück, nicht jedoch das Grundstück selbst. Der Veräußerer kann daher nur bedingt Auskünfte zum Grundstück erteilen.

Bei den herrenlosen Grundstücken handelt es sich um Grünflächen mit Buschwerk und kleineren Bäumen zwischen dem Fuß- und Fahrradweg und der Lärmschutzwand.

Der Aufwuchs fällt ggfs. unter die Baumschutzverordnung der Stadt Fürth.

Das Aneignungsrecht an den Grundstücken kann nur als Gesamtpaket erworben werden.

Die Grundstücke werden verkauft wie sie stehen und liegen, das heißt, für den Zustand und Nutzbarkeit wird keine Gewähr übernommen.

Die Einholung von erforderlichen Genehmigungen für wie auch immer geartete Nutzungen des Kaufgegenstandes ist alleinige Sache des Erwerbers.

Der Verkäufer haftet nur für ungehinderten Besitz- und Eigentumsübergang. Der Verkäufer haftet nicht für Sach- oder Rechtsmängel jeglicher Art und übernimmt keine Haftung für schädliche Bodenveränderungen i. S. des § 2 Abs. 3 BBodSchG und/oder Altlasten im Sinne des § 2 Abs. 5 BBodSchG auf dem Vertragsgrundstück. Solche sind dem Verkäufer jedoch nicht bekannt.

Sämtliche mit der Urkunde und ihrem Vollzug zusammenhängenden Kosten, Gebühren, Auslagen und die anfallenden Steuern trägt der Käufer.

Der Verkäufer weist darauf hin, dass voraussichtlich Aufwendungen im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht auf den Eigentümer zukommen können. Konkrete Angaben (Kosten etc.) kann der Verkäufer nicht tätigen.

Hinweis zur Vergabe

Veräußerung zum Höchstgebot. Diese Seite ist eine Aufforderung zur Abgabe von Angeboten. Der Freistaat Bayern ist nicht verpflichtet, dem höchsten oder irgendeinem Gebot eine Zusage zu erteilen. Irrtum und Zwischenverkauf sind vorbehalten. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass seitens des Freistaates Bayern als Verkäufer im Erfolgsfall keine Maklerprovision entrichtet und im Falle des Verkaufs keine Auskünfte über den Erwerber erteilt werden. Wir bitten um die Zusendung der Angebote in einem verschlossenen Umschlag mit Kenntlichmachung als Angebot für Aneignungsrecht 4 herrenlose Grundstücke in Fürth. Der Freistaat Bayern behält sich vor, auch nicht frist- und formgerechte Angebote zu berücksichtigen.

Drucken