Der Freistaat Bayern sucht eine Immobilie für die Unterbringung der Polizeiinspektion Augsburg Ost zur Miete oder zum Kauf

Immobiliengesuch des Freistaats Bayern

Angebote erbeten bis zum 02.08.2019

Der Freistaat Bayern sucht zur Unterbringung der Polizeiinspektion Augsburg Ost eine Immobilie im Augsburger Stadtteil Lechhausen zur Miete oder zum Kauf

10.07.2019

Lage

Die Immobilie soll sich im Augsburger Stadtteil Lechhausen befinden.

Verkehrsanbindung

Das Objekt sollte gut mit dem PKW sowie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein.

Raumart

Es werden ca. 1.100 m² Raumfläche benötigt. Neben Büro- und Besprechungsräumen sollten die Flächen Sanitärräume mit Duschen und Umkleideräumen sowie sonstige Funktionsräume aufweisen. Die vorgesehene Aufteilung kann dem Exposé entnommen werden.

Fläche

1.100 m²

Ausstattung

siehe Exposé

sonstige Anforderungen

Barrierefreiheit zum und möglichst im Gebäude

Wir bitten um Beachtung der Anlage zum EEWärmeG, da der Freistaat Bayern verpflichtet ist, den Anforderungen des EEWärmeG auch bei der Auswahl von Miet- und Pachtobjekten sowie der Gestaltung von Miet- und Pachtverträgen Rechnung zu tragen.

Unterlagen

-  Informationen zum angebotenen Objekt, möglichst mit visueller Darstellungen
-  Lage- und Grundrisspläne
-  Preisvorstellungen zum Mietzins- und den Betriebskosten bzw. Kaufpreis (alle Preis- und   
   Kostenangaben sollten dabei Bruttopreise sein)
-  Flächenzusammenstellung
-  Energieausweis

Angebote teilbar?

Nein

gewünschter Mietbeginn

1. Quartal 2020

Mietdauer

5 Jahre mit Verlängerungsoption

Hinweis

Dies ist eine Aufforderung zur Abgabe von Angeboten und stellt lediglich eine Marktsondierung dar. Der Freistaat Bayern behält sich das Recht vor, auch nicht form- und fristgerechte Angebote zu berücksichtigen sowie die Ausschreibung zu verlängern oder zurückzunehmen. Hieraus, insbesondere aus Nichtberücksichtigung von Angeboten, können keinerlei Ansprüche gegen den Freistaat Bayern abgeleitet werden. Weiter behält sich der Freistaat Bayern das Recht vor, den Bedarf andernorts oder anderweitig zu decken. Alle Preise bzw. Kostenangaben sollen Endpreise (brutto) sein. Eine Option zur Umsatzsteuer ist nicht möglich. Es wird darauf hingewiesen, dass vom Freistaat Bayern keine Maklerprovision übernommen werden kann. Insbesondere stellt dieses Miet- und Kaufgesuch keinen Maklerauftrag dar. Eventuell anfallende Kosten werden vom Freistaat Bayern nicht übernommen. Gemäß § 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 EEWärmeG wird die Immobilien Freistaat Bayern vorrangig Gebäude für den Freistaat Bayern anmieten, welche bereits die Vorgaben des § 3 Abs. 2 i. V. m. §§ 5a, 6 EEWärmeG erfüllen oder spätestens zum Zeitpunkt des beabsichtigten Nutzungsbeginns erfüllen werden (vgl. beiliegendes Hinweisblatt).

Drucken