Mietgesuch Mehrfamilienhäuser für Asylsuchende

Immobiliengesuch des Freistaats Bayern

Angebote bitte bis zum 30.09.2019

Die Regierung der Oberpfalz sucht kurzfristig verfügbare Wohnungen. Das Suchgebiet umfasst den gesamten Regierungsbezirk Oberpfalz.

 

Weiterführende Informationen finden Sie auf http://www.ropf.de/leistungen/soziales/info/fluechtlingsunterbringung/asylbewerberunterkuenfte.htm

13.08.2019

Lage

Fußläufig zu Einkaufsmöglichkeiten von Gütern des täglichen Bedarfs

Verkehrsanbindung

Falls keine Einkaufsmöglichkeiten vor Ort sind, wird eine gute ÖPNV-Anbindung zur nächst größeren Ortschaft mit den entsprechenden Einrichtungen benötigt.

Raumart

Wohnungen

Fläche

mehrere Wohnungen zur Unterbringung von etwa 50 Personen

Ausstattung

Zentralheizung

SAT-Anlage mit einem Anschluss je Wohnraum

möglichst 2 WC-Anlagen je Wohnung

geeignete Abstellmöglichkeiten

Außenanlagen zur Freizeitgestaltung sind erwünscht

Unterlagen

Lageplan, Grundrissübersicht, Flächenzusammenstellung, Vorstellung zu Mietpreis und Betriebskosten.

Angebote teilbar?

Ja

gewünschter Mietbeginn

ab sofort

Mietdauer

bis zu 5 Jahren

Hinweis

Die Option zur Umsatzsteuer ist nicht möglich • Die Teilnahme wird nicht vergütet. Für Unterlagen, die vom Teilnehmer erbeten sind oder aus eigenen Stücken zur Verfügung gestellt werden, werden keine Kosten erstattet. • Bei Maklerangeboten wird darauf hingewiesen, dass der Freistaat Bayern bei Zustande-kommen eines Mietvertrages keine Maklerprovision leistet. • Dies ist eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes. Der Freistaat Bayern ist nicht verpflichtet, aufgrund dieses Mietangebotes eine Anmietung durchzuführen. • Der Freistaat Bayern behält sich vor, auch nicht form- und fristgerechte Angebote zu berücksichtigen oder das Anmietgesuch zurückzunehmen. Eine Verpflichtung hierzu besteht nicht. • Insbesondere aus der Nichtberücksichtigung von Mietangeboten können keinerlei Ansprüche gegen die Immobilien Freistaat Bayern abgeleitet werden. • Gemäß § 3 Abs. 3 Satz 2 Nr. 1 EEWärmeG wird die Immobilien Freistaat Bayern vorrangig Gebäude für den Freistaat Bayern anmieten bzw. anpachten, die bereits die Vorgaben der § 3 Abs. 2 i.V.m. §§5a, 6 EEWärmeG erfüllen, oder spätestens zum Zeitpunkt des beabsichtigten Nutzungsbeginns erfüllen werden

Drucken